FANDOM


Foaly Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung!
Erläuterung:
Bitte um Verbesserungen/ Ergänzungen
Minerva Paradizo
Beschreibung
Volk:

Oberirdische

Spezies:

Menschen

Geschlecht:

weiblich

Augenfarbe:

grün

Haarfarbe:

blond, lockig

Weitere Daten
Heimat:

Frankreich

Familie:

Paradizo

Verbrechen:

Entführung eines Dämons


In der GeschichteBearbeiten

Sie lebt mit ihrem kleinen Bruder Beau und ihrem Vater zusammen in Frankreich. Auf einem großen und schönen Grundstück mit dem Namen Chateau Paradizo. Der Name ihrer Mutter ist unbekannt, aber sie verließ ihre Familie und lief mit dem Gärtner fort. Ihr Vater will seine beiden Kinder glücklich machen und gibt ihnen alles, da er reich ist ist dass auch kein Problem. Minerva hat Billy Lee Kong als Wachmann eingestellt, was sich im Nachhinein als Fehler herausgestellt hat.

VorgeschichteBearbeiten

Minerva lernte die Spezies "Dämon" kennen, als ein Dämon auf einem Schwert einer Statue aufgespießt wurde, die auf ihrem Anwesen stand, ihr Vater wollte die Polizei rufen doch Minerva, die auch schon da sehr klug und neugierig war, verhinderte dies. Der Dämon ( Leon Abbot) war am Anfang sehr scheu und es schien als hätte er zwei Persönlichkeiten, einmal schrie er herum und drohte dass seine Kolonie kommen würde und alle Menschen umbringen würde, doch dann war er wieder ruhig und laß. Minerva erklärte ihm, dass wenn sein Volk kommen würde, die Dämonen keine Chance gegen die Menschen haben würden, denn sie hatten Pistolen und Panzer und waren viel mehr als die Dämonen. Minerva zeige ihm eine Armbrust und der kleine Dämon war wie verzaubert und als Abbot wieder verschwand (er hatte eine Silberspitze in seiner Wunde stecken, die er sich zugetragen hatte als er aufgespießt wurde. Silber hält Dämonen auf der Erde fest) nahm er die Armbrust und ein Buch mit, die er beide auf Hybras mitnimmt und als heilig verkauft, er wird als Held gefeiert. Seit dem ist Minerva auf der Suche nach einem neuen Dämon.

Teil 5Bearbeiten

Minerva Paradizo ist ebenso, wie Artemis auf der Jagd nach Dämonen, jedoch aus ganz unterschiedlichen Gründen. In Barcelona wartet sie ebenfalls auf den Dämonen, trifft jedoch nicht auf ihn. Später kann sie im Theater Nr.1 gefangen nehmen und bringt ihn im Zug zu ihr nach Hause. Artemis folgt ihr und nachdem er Holly zu ihr eingeschleust hat, gelingt es ihm sie auszutricksen um Holly und Nr. 1 zu befreien. Minervas Leibwächter, Billy Kong, hegt jedoch Rachegelüste gegen Dämonen und nimmt Minerva gefangen, um Artemis zu zwingen ihm Nr. 1 auszuliefern. Artemis überredet ihn die Übergabe von den Beiden in Taiwan stattfinden zu lassen. Dort tricksen sie Kong aus, sodass er mit leeren Händen da steht. Mithilfe von Nr. 1 gelingt es ihnen den Dämonenzauberer Qwan wiederzuerwecken. Doch als Kongs Männer hinzu kommen, eskaliert die Situation und Artemis, Holly und die beiden Dämonen müssen die Flucht ergreifen, sie schnallen sich alle an Holly Flügeln fest und sie Versuchen aus dem Teipeth 101 zu fliegen, doch sie sind zu schwer , sie stürzen ab und die vier sind gezwungen nach Hybras zu reisen.

Butler erwähnt Minerva als Artemis aus dem Zeittunnel herauskommt. Er sagt, dass sie während seiner Abwesenheit – drei Jahre – immer ihre Ferien dort verbracht hat und eine hübsche junge Dame geworden ist, außerdem haben Artemis' Eltern Zwillinge bekommen, Beckett und Myles Fowl.

AussehenBearbeiten

Sie hat blonde, lockige Haare und trägt eine Brille.

CharakterBearbeiten

Sie ist eingebildet, herablassend und verdammt klug (Fast genau so klug wie Artemis).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki